Was ist der Unterschied zwischen einer Zustiftungen und einer Spende?

Einige bestehende Stiftungen lassen Zustiftungen zu, d.h. Personen können der Stiftung Kapital zukommen lassen, wenn Sie sich mit den Zwecken der Stiftung identifizieren. Bei diesen Zustiftungen bleibt das Kapital selbst erhalten und wird Teil des Stiftungsvermögens. Nur die daraus erzielten Erträge werden für Förderungen o.Ä. genutzt. Damit ist die Nachhaltigkeit der Zuwendung gesichert. Mit der Zustiftung kann, je nach Satzung der Stiftung, die Berechtigung zur Teilnahme an den Stifterversammlungen bis hin zum Stimmrecht verbunden sein.
Die Spende hingegen ist für einen direkten Einsatz und gänzlichen Verbrauch bestimmt, ohne das der Spender oder die Spenderin größeren Einfluss auf das Stiftungsgeschehen (beispielsweise in Stifterversammlungen) nehmen kann.
Die Begrifflichkeiten Zustiftung und Spende sind allerdings nicht gesetzlich definiert und die Bedeutung der Begriffe ist noch in der Schwebe. Möchte man sicher gehen, dass die Donation im oben genannten Sinne der Zustiftung verwendet wird, wird angeraten, eine Widmung auszusprechen, d.h. die Verwendung des Geldbetrages als Stiftungskapitalerhöhung ausdrücklich zu vermerken.



Anwendung in der „Christian Berndt-Krebsstiftung“

wird nicht Eindeutig benannt, dass es sich bei der Donation um eine Zustiftung handelt, so wird diese automatisch als eine Spende betrachtet
 
jede Spende ab einen Wert von 50,- Euro, erhält eine Spendenbescheinigung, aus diesem Grund ist die Angabe der Adressdaten im Verwendungszweck bei der Überweisung, dringend notwendig
 
ist bei dem Spender der Wunsch vorhanden, einen speziellen Verwendungszweck, der von der Stiftung angeboten wird zu unterstützen, so ist dieses möglich; für diesen Fall sollte sich der Spender mit der Stiftung per Telefon oder E-Mail in Verbindung setzten
 
besteht das Interesse eine Zustiftung zu tätigen, so sollte man sich mit der Stiftung in Verbindung setzen
 
bei Zustiftungen erhält der Stifter immer einen Zuwendungsbescheid
 
in der „Christian Berndt-Krebsstiftung“ finden keine Stifterver-
sammlungen statt, d.h. der Zustifter kann keine weiteren Rechte gültig machen